Herzlich Willkommen in Dentlein am Forst

.

  


Willkommen in Dentlein am Forst

Ein herzliches "Grüß Gott" an alle unsere Gäste, an Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger.

Ich lade Sie gerne zu einem virtuellen Spaziergang über unsere Homepage ein, aber ebenso gerne zu einem realen Besuch in unserer schönen Gemeinde mitten im "Romantischen Franken".

Wir sind eine ländliche Gemeinde mit guter Infrastruktur. Vor Ort haben wir eine Grundschule, eine Kindertagesstätte  mit drei  Gruppen und zwei Krippengruppen, sowie ein neu erschlossenes Gewerbegebiet mit guter und schneller Verkehrsanbindung zu der Autobahn.

Wenn wir nun Ihr Interesse an unserer Marktgemeinde Dentlein am Forst geweckt haben, so freuen wir uns, Sie als interessierten Bürger auf unserer Homepage begrüßen zu dürfen. Blättern Sie  bitte auf unseren Internetseiten, schreiben Sie uns oder rufen Sie ganz einfach bei uns an. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

 

Ihr 

Friedrich Wörrlein
1. Bürgermeister  

 


 


Aktuelles

Aus dem Rathaus

Von der Funkalarmierung der Freiwilligen Feuerwehr, über Formulare und Broschüren, Ihrem aktuellen Abfallkalender bis hin zu Berichten des Gemeinderates. Hier finden Sie alle aktuellen Themen aus der Markt Gemeinde Dentlein am Forst.

weiterlesen >>

Termine

in Ihrer Gemeinde

Verpassen Sie nichts! Unsere aktuellen Termine für Ihre Gemeinde, sortiert nach Datum und Veranstaltungskategorien, können Sie hier unserem Veranstaltungskalender entnehmen, den wir für Sie immer auf dem neuesten Stand halten.

Veranstaltungskalender >>

Über Dentlein a. F.

Geschichte über Dentlein

Der Name erscheint das erste Mal in einer Urkunde vom 8. Mai 1397. Der heutige Name unserer Gemeinde ist abgeleitet vom Wort Tennlin, das in der Urkunde erscheint. Tatsächlich leitet Dentlein seinen Namen vom Wald ab. 

weiterlesen >>



Informationen zur Corona-Krise

.

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

Stand 20.03.2020, 08.00 Uhr gibt es in Stadt und Landkreis Ansbach 26 bestätigte Corona-Virus-Fälle. Noch ist kein Fall aus unserer Gemeinde bekannt. 

 

Wie kann sich die Bevölkerung schützen und was müssen alle dafür tun?

 

Die Ausbreitung des Virus erfolgt durch die so genannte Tröpfchen-Übertragung. Um dieses einzuschränken, sind Menschenansammlungen zu vermieden. Wir wissen mittlerweile, dass die Dauer des Kontakts eines der entscheidendsten Kriterien für die Ansteckung ist. Bitte halten Sie die Kontakte zu anderen Personen daher so kurz wie möglich und am besten unter 15 Minuten.

 

„Zudem sollte sich jeder Reiserückkehrer für 14 Tage in eine selbstgewählte soziale Isolation begeben. Mit Erkältungssymptomen sollte man zuhause bleiben und besonders Abstand zu älteren und vorerkrankten Menschen halten“, so Dr. Franziska Lenz, Leiterin des Gesundheitsamtes für Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach.

 

Die Lage ist derzeit sehr ernst. Das betonte auch unsere Bundeskanzlerin in ihrer Fernsehansprache am 17.03.2020. Sie erfordert die Solidarität aller.

 

Bayern hat den Katastrophenfall (K-Fall) ausgerufen. In Mitterteich (OPf) sah sich das Landratsamt dazu gezwungen, das erste Ausgangsverbot in Deutschland anzuordnen. Damit verbunden sind einschneidende Maßnahmen für die Bevölkerung und die gesamte Wirtschaft. Priorität hat ausschließlich der Schutz der Bevölkerung, vor allem die Sicherstellung der Notfallbehandlung unmittelbar von der Krankheit Betroffener.

 

Mein Aufruf deshalb: Vermeiden Sie, wo es geht, unmittelbaren Kontakt zu Menschen. Treffen Sie sich derzeit nicht mit Freunden, auch nicht zu Familienfeiern, auch nicht im Freien zum Grillen und ähnlichem. Bleiben sie zu Hause.

 

Der Freistaat Bayern, der Landkreis Ansbach und auch Ihre Gemeinde mussten Maßnahmen treffen, um Menschenansammlungen auszuschließen.  Die wichtigsten habe ich nachfolgend zusammengefasst.

 

  • Schule und KiTa sind mindestens bis zum 19.04.2020 geschlossen.  Unsere Lehrerinnen und Lehrer halten telefonisch Kontakt zu ihren Schülerinnen und Schülern.

 

  • Geschlossen sind auch die Spiel- und Bolzplätze.

 

  • Derzeit finden keine Gottesdienste statt.

 

  • Das Vereinsleben ist komplett eingestellt. Alle Veranstaltungen sind abgesagt.

 

  • Die Gaststätten sind alle geschlossen. Erlaubt ist nur noch der Verkauf von Speisen an der Haustür.

 

  • Geöffnet ist aktuell nur noch der Lebensmittelhandel.

 

  • Viele Betriebe schließen, damit sich die Mitarbeiter nicht gegenseitig anstecken. Die Folgen für die gesamte Wirtschaft in Deutschland, Europa, ja der ganzen Welt sind derzeit kaum abzuschätzen. Der bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Wirtschaftsminister Aiwanger sagten große finanzielle Hilfen für die Unternehmer zu. Deshalb hat die Bayerische Staatsregierung ein Soforthilfeprogramm eingerichtet, das sich an die Betriebe und Freiberufler richtet, die durch die Corona-Krise in eine existenzbedrohliche, wirtschaftliche Schieflage und in Liquiditätsengpässe geraten sind. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.stmwi.bayern.de/coronavirus/. Die Regierung von Mittelfranken hat für Fragen auch eine Hotline unter 0981-53-1320 eingerichtet.  

 

Seit Samstag, 0:00 Uhr haben wir jetzt eine „Ausgangsbeschränkung“.  Aktuell bedeutet dieses:

 

 

Speziell für unsere Gemeinde wurden folgende ergänzende Maßnahmen getroffen:

  • In diesem Jahr werden keine Osterfeuer abgehalten. Das heißt auch, dass kein Brennmaterial angeliefert werden darf. Bitte entsorgen Sie Ihr Astmaterial entsprechend den Vorgaben des Abfallrechts, z.B. in den Kompostieranlagen.

 

  • Die für Ende dieses Monats geplanten Bürgerversammlungen finden nicht statt.

 

  • Gottesdienste finden aktuell nicht statt.

 

  • Die für 04.04.2020 geplante Einweihungsfeier für den Bauhof findet ebenfalls nicht statt.

 

  • Derzeit besuchen wir keine Alters- und Ehejubilare. Sie gehören zur besonderen Risikogruppe.

 

  • Ob die für Ende April geplante Verabschiedungsfeier und Feier zur Ernennung unseres Ehrenbürgers tatsächlich stattfinden kann, bleibt noch abzuwarten. Die Entscheidung hierüber fällt nach Ostern.

 

  • Die Wertstoffhöfe im Landkreis bleiben bis auf weiteres geschlossen. Die Müllabfuhr arbeitet aber ganz normal weiter.

 

  • Die Gemeindeverwaltung ist auch in der Krise einer der Ansprechpartner und Dienstleister für unsere Bürgerinnen und Bürger.  Zum Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch der Bürgerinnen und Bürger, wird der Dienstbetrieb der Verwaltungsgemeinschaft eingeschränkt. Die Kontaktaufnahme von Bürgerinnen und Bürgern kann grundsätzlich nur schriftlich, telefonisch oder per Mail erfolgen. Nur in Fällen, in denen eine persönliche Vorsprache zwingend ist, kann ein Termin vereinbart werden.

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

wir, die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister im gesamten Landkreis Ansbach sind in einem regelmäßigen Austausch mit Landrat Dr. Ludwig, der Leiterin des  Gesundheitsamtes, Frau Dr. Lenz, und dem Amt für öffentliche Sicherheit und Ordnung beim Landratsamt. Regelmäßig finden Telefonkonferenzen statt. Viele Informationen erhalten wir auch per Email. Wir haben auch Zugriff zu den Erlassen und Richtlinien der Bayer. Staatsregierung.

 

Vergessen Sie bitte nie und handeln Sie bitte auch danach: Alles dient Ihrem Schutz. Ziel all dieser Maßnahmen ist es, für die Bürgerinnen und Bürger weiterhin uneingeschränkt handlungsfähig zu bleiben.

 

Sobald es weitere Neuigkeiten gibt, oder auch sicherheitsrechtliche Schritte schnell notwendig und unvermeidlich einzuleiten sind, veröffentlichen wir diese auf unserer Homepage unter www.dentlein.de 

 

Bitte halten Sie sich an die Anweisungen und haben Sie hierfür Verständnis. Vor allem: Bleiben Sie gesund.

 

Ihr

Friedrich Wörrlein

1.Bürgermeister

 


Dentleiner-Nachbarschafts-Hilfe

.

 

Dentleiner-Nachbarschafts-Hilfe

 

Ein Ende der Corona-Krise ist nicht in Sicht. Es ist nicht ausgeschlossen, dass weitere Maßnahmen und Einschränkungen kommen.

 

Wir gehen davon aus, dass es auch in unserer Gemeinde Menschen gibt, die dringend Hilfe brauchen. Sie können oder dürfen das Haus nicht verlassen, um sich nicht zu infizieren.

 

Wir helfen z´samm – war in der Vergangenheit schon immer ein Slogan unserer Gemeinde und das soll auch in dieser Krise so bleiben. Deshalb überlegen wir uns, wie wir helfen können.

 

Wir, das sind die evang. Kirchengemeinde, die katholische Kirchengemeinde, der CVJM Dentlein und die politische Gemeinde, denken darüber nach, gezielte Hilfe anzubieten. Das soll insbesondere bei der Erledigung von Einkäufen und/oder Botengänge sein.  

 

Alleine schaffen wir das nicht. Wir brauchen Sie!!!!

 

Das heißt: Wir suchen hilfsbereite Menschen, die uns unterstützen und solche Dienste kostenlos und ehrenamtlich übernehmen.  Bitte meldet Euch.

 

Koordination der Nachbarschaftshilfe

Frieda Thoma   Tel.: 09855/9759513

 

Weitere Kontaktadressen:

Evang. Kirchengemeinde: Pfarrer Patrik Nagel Tel.: 09855/234

Kath. Kirchengemeinde: Frau Gerlinde Lutz       Tel.: 09855/9595

CVJM Dentlein: Frau Christa Brunner                    Tel.: 09855/976161

Pol. Gemeinde: Frau Carola Güntner-Hoppe     Tel.: 09855/9799-14 

Mail: info@dentlein.de 

 

 

-------------------------------------------------------------------------------


Pressemitteilung der Verwaltungsgemeinschaft Dentlein a. Forst - Eindämmung des Corona-Virus

.

Pressemitteilung der Verwaltungsgemeinschaft Dentlein a. Forst

 

Eindämmung des Corona-Virus

Die wichtigste Maßnahme zur Eindämmung des Corona-Virus ist Vermeidung von Sozialkontakten.

Der Vorsitzende der Verwaltungsgemeinschaft Dentlein a. Forst, Bürgermeister Wörrlein, appelliert deshalb an die Bürger der Gemeinden Burk, Dentlein a. Forst und Wieseth, ihre Besuche im Rathaus auf absolut notwendige Fälle zu beschränken.

„Wir müssen unseren Parteiverkehr in den nächsten Tagen leider erheblich beschränken. Dies tun wir zum Schutz aller Bürgerinnen und Bürger, um die Verbreitung des Corona-Virus so gut wie möglich einzudämmen“ so Bürgermeister Wörrlein: „Bitte sehen Sie derzeit von Besuchen im Rathäusern ab und kontaktieren Sie uns zunächst telefonisch oder per E-Mail.“

Bleiben Sie gesund

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ 

 

Der Wertstoffhof ist bis auf weiteres geschlossen!